Museum Skulpturengarten Künstler Förderverein KMH e.V. Information Freunde + Förderer  
 
   
Kunstmuseum Hersbruck aktuell  Home
 
"Die Verschollenen" erfahren eine Würdigung

Ein dunkles Kapitel der regionalen Kunstgeschichte bereitet das Kunstmuseum Hersbruck zur näheren Ansicht auf:
die Generation von Malern und Bildhauern der Jahrgänge um 1900, die nach den Jahren von Naziherrschaft und Kaltem Krieg entmutigt aufgesteckt haben, deswegen in Vergessenheit geraten sind und aus diesem Grund als „Verschollene Generation“ bezeichnet wurde und die, die nach den Kriegsjahren wieder an vorherige Erfolge anknüpfen konnten.

Werke von Eitel Klein, Erich Kohout, Fritz Burkhardt, Eduard Aigner und Ernst Pflaumer werden mit einem informativen Katalog zur Ausstellung vom 21. September bis zum 17. Dezember im Kunstmuseum Hersbruck, Amberger Straße 2 in Hersbruck präsentiert.

Zur Eröffnung am 21. September um 20 Uhr spricht Kuratorin Dr. Birgit Rauschert, anschließend ist bei freiem Eintritt Mittwoch bis Samstag von 15 bis 18 Uhr und Sonntag von 14 bis 16 Uhr geöffnet.

Ausführlicher Vorbericht folgt.

Bild: „Frühling“ von Eitel Klein, 1937 bis 1945, Detail der Bemalung des Hersbrucker Rathauses


 








   zur Übersicht
         Seitenanfang